Homerische Zeilen

Angesichts der großen Nachfrage nach den 18 kleinen Fußnoten-Radierungen zum Ulysses-Zyklus entstand 2005 eine Edition, die ebenfalls auf 25 Exemplare limitiert ist. Hier geht es nur um die Odyssee, obwohl einige Hinweise auf das Joycesche Ulysses nicht zu übersehen sind. Die Liebhaber von Homer und des listenreichen Odysseus werden trotzdem ihre Freude daran haben.

Die Nummern 1–10 liegen in einer handgefertigten Kassette, der Vorderdeckel zeigt eine Radierung aus der Serie, gedruckt auf eigens hergestelltem Knitterpapier. Die Drucke der Nummern 11–25 sind als Einzelblätter erhältlich.

Edition

Suite von 18 Radierungen und einem Deckblatt in einer Edition von 25 numerierten und signierten Exemplaren, 2005, plus 2 Künstlerexemplare (épreuves d'artiste/ EA) und 1 hors-commerce; die Exemplare 1–10 als geschlossene Reihe mit Titelblatt in einer Kassette; die höheren Nummern sind aufgeteilt und als Einzelblätter erhältlich.

Technische Details

Papier für Radierungen und Titelseite: Rives »Moulin du Gué«; für die Kassette: eigens gefertigtes Knitterpapier von Susanne Krause, Hamburg.
Der Titel wurde aus der Lithograph Light gesetzt, das Impressum handgesetzt aus der Futura 20 p. und im Museum der Arbeit, Hamburg, gedruckt.
Die Radierungen sind auf Einzelblättern von der Künstlerin in der Mehrfarbentechnik gedruckt.
Papiergröße: 28 x 19 cm (B x H).
Plattengröße: 5 x 20 cm.
Die von Caroline Saltzwedel entworfene Kassette besorgte Ingeborg Hartmann, Hamburg.

Preise

Für die einzelnen Blätter (aus der Nr. 12 bis 25): jeweils €80

Für die gesamte Kassette: auf ►Anfrage

▲ Nach oben

Comments are closed.