Sonnet LXVI / Sonett 66

Shakespeare/Klonovsky: Sonett 66

Im April 2015, ange­regt von Ulrich Erckenbrechts Sammlung alter und neu­er Übertragungen von Shakespeares Sonett Nr. 66, schrieb Michael Klonovsky eine eige­ne Fassung. Diese fand auf der Frankfurter Buchmesse 2015 ihre gedruck­te Premiere, in Buchdruck her­ge­stellt und mit einer Originalradierung von Caroline Saltzwedel als Umschlag.

Details zum Werk 

Der Text wur­de im Museum der Arbeit, Hamburg, aus der Bodoni von Hand gesetzt und gedruckt. Der Druck wird in einem Transparentumschlag prä­sen­tiert.

Die Hirundo Press bie­tet die­ses Werkchen in einer limi­tier­ten Auflage von 66, also von 60 ara­bisch und sechs römisch nume­rier­ten Exemplaren an. Das Format geöff­net ist 38 x 19 cm, geschlos­sen 19 x 19 cm. Das Plattenformat ist 40 x 20 cm. Zu den römisch nume­rier­ten gibt es einen wei­te­ren Druck der Radierung auf »gro­ßem Papier« zum Einrahmen (Blattformat 57 x 38 cm).

Am 21.10.2015 erschien in der FAZ eine loben­de Erwähnung des Drucks von Lorenz Jäger auf den Geisteswissenschaften-Seiten.

About the work 

In April 2015, Michael Klonovsky wro­te a topi­cal trans­la­ti­on of Shakespeare’s Sonnet LXVI which is pre­sen­ted here as a first prin­ted edi­ti­on of 66: 60 Arabic and six Roman num­be­red copies. The print was first pre­sen­ted at the Frankfurt Book Fair in October 2015.

The print is a full-page etching (size ope­ned: 38x19 cm; pla­te size is 40 x 20 cm) enca­sing the text, which is pre­sen­ted in a trans­pa­rent enve­lo­pe. The Roman-num­be­red copies inclu­de a print on lar­ge-size Rives etching paper (Moulin du Gué), 57 x 38 cm, for framing.

Preise / Prices 

arabisch:€90 / $95 / £65; römisch €250 / $270 / £180

▲ Oben / Top

Comments are closed.