Daidalos

Das drit­te Künstlerbuch der Hirundo Press erschien 2000 zum 50. Geburtstag des Lyrikers und Verlegers Kevin Perryman. Es ent­hält Perrymans Gedichtreihe »Daidalos« in einer limi­tier­ten Erstausgabe mit Originaldrucken von Caroline Saltzwedel.

Wir fol­gen Daidalos, dem Ur-Künstler und Baumeister des Labyrinths, in neun Gedichten auf der aben­teu­er­li­chen Flucht von Kreta nach Sizilien, aus der eige­nen Vergangenheit in unse­re Gegenwart.

Der Autor 

Kevin Perryman, in Colchester (Essex) gebo­ren, stu­dier­te Germanistik und Romanistik in Oxford und lebt seit 1973 in Oberbayern. Perryman grün­de­te 1983 die Lyrik- und Übersetzungszeitschrift BABEL. Er gibt im BABEL-Verlag zeit­ge­nös­si­sche Lyrik in schö­nen Einzelbänden her­aus, wovon vie­le zwei­spra­chig sind. Perryman schreibt auf deutsch oder auf eng­lisch, je nach­dem, wie es das lyri­sche Thema ver­langt. Die auf deutsch geschrie­be­nen »Daidalos«-Gedichte erschie­nen im Jahr 2000. 1996 erhielt Perryman den Horst Bienek Förderpreis für Lyrik. 2003 wur­de er zum Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt.

Ein Gedicht 

CUMAE

Nach Cumae kam ich zuerst,
sah die Landzunge und wuß­te.
Ich such­te ver­ge­bens eine Quelle,
schlepp­te mei­ne Flügel den stau­bi­gen
Hang hin­auf und ver­brann­te sie.
In jenem Wabenlabyrinth im hei­li­gen
Berg fand ich die Sibylle. Lange sprach sie
nicht. Sie sah durch mich hin­durch.
Danach nuschel­te sie nur »Überflieger«,
»unver­wund­bar«, und ich fiel
in Ohnmacht. Da kam der Traum
zum ers­ten Mal.

Technische Details

Vorzugsausgabe: Kassette mit 7 Radierungen und Gedichtband, 20 römisch nume­rier­te und signier­te Exemplare, 2000. Normalausgabe: Gedichtband mit Radierung »Labyrinth« in einer Ausgabe von 160 nume­rier­ten und signier­ten Exemplaren.

Das Papier für den Gedichtband: Hahnemühle, für Deckel und Umschlag: blau­er Karton von Fedrigoni.
Buchformat: 21 x 32 cm (B x H), 16 Seiten.
Die Gedichte sind aus der Monotype Van Dijck (16 Punkt) gesetzt.
Schrift und Satz der Offizin Haag-Drugulin, Leipzig; Druck von Klaus Raasch im Atelier »Schwarze Kunst« in Hamburg.

Alle Radierungen der Vorzugsausgabe sind in der Simultantechnik auf BFK Rives Bütten »Moulin du Gué« von der Künstlerin gedruckt.
Papierformat: 28 x 38 cm.

Kassetteneinband von Ingeborg Hartmann, Hamburg.

Preise 

Für den Gedichtband mit der Radierung »Labyrinth«: €130

Für die Kassette mit Gedichtband und 7 Radierungen: auf ►Anfrage

▲ Nach oben

Comments are closed.